James TurrelNEW RIVERchange as status quo

Soll Vorgaben der Ökologischen Standards Für Kino und Fernsehen

Ökologische Standards - Soll Vorgaben im Kompakten Überblick

Soll-Vorgaben für eine grünere Produktion

 

Im Gegensatz zu den Muss-Vorgaben der ökologischen Standards stellen die Soll-Vorgaben im nachhaltigen Filmemachen keine strengen Vorschriften dar. Vielmehr sind sie ein Appell für eine ökologisch nachhaltige Produktionsweise. Die Umsetzung der Soll-Vorgaben trägt ebenso wie die Umsetzung der Muss-Vorgaben zur effektiven Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen bei und ist daher ausdrücklich erwünscht.

 

SOLL VORGABEN Öko Standards green motion - kompakte Version

 

Die Referenz zum offiziellen Dokument des Arbeitskreises Green Shooting habe ich in Klammern gesetzt.

 

Ökostrom bei temporär genutzten Räumlichkeiten wenn möglich(2.2)

 

Ökostrom Dreh on Location (2.3)

 

Laufzeitbegrenzung Dieselgeneratoren (2.6)

 

Dieselgeneratoren Abgasnorm mindestens Stage IIIA & Partikelfilter (2.7)

 

Verwendung eines Powergrid Management Systems (2.8)

 

Effiziente Lichttechnik On Location Dreh (2.10)
- ab 2025 Pflicht!

 

Bei Zuschauerbeteiligung ÖPNV anbieten (3.1)

 

Einsatz emissionsarmer Minibusse, Transporter und LKW (3.4)

 

Einsatz emissionsarmer LKW über 7,5 Tonnen (3.5)

 

Ladung elektrisch angetriebener Fahrzeuge mit Ökostrom (3.7)

 

Bedarfsgerechte Ausgabe von Lebensmitteln (4.6)

 

Mehrfachverwendung Kulissen- und Dekomaterial (5.1)

 

Keine Materialien mit Problemstoffen (5.4)

 

Trennbare Verbindung zwischen Grundmaterialien (5.5)

 

Vermeidung von Einweg-Plastik (5.7)

 

Bevorzugt Material mit Recyklat-Anteil verwenden (5.8)

 

Trennung von Dekorationen vor Entsorgung (5.11)

 

Warum AUCH Soll-Vorgaben wichtig sind

 

Langfristig ist geplant, im Rahmen der Weiterentwicklung der ökologischen Standards, einige dieser Soll-Vorgaben zu Muss-Vorgaben zu machen. Diese Anpassung zielt darauf ab, die Nachhaltigkeit in der Filmproduktion kontinuierlich zu verbessern und den ökologischen Fußabdruck der Filmbranche weiter zu minimieren. Die Soll Vorgaben sind dadurch eine gute Möglichkeit, neue nachhaltige Ideen zu testen und Umsetzungsmöglichkeiten und deren Methoden zu überprüfen.

  • Flexibilität: Sie bieten den Produzenten die Möglichkeit, nachhaltige Maßnahmen nach ihren individuellen Möglichkeiten und Gegebenheiten umzusetzen.
  • Innovation: Durch die Förderung von freiwilligen Maßnahmen können neue, innovative Ansätze zur Reduzierung von Emissionen entwickelt und erprobt werden.
  • Bewusstsein: Sie sensibilisieren die gesamte Filmindustrie für die Notwendigkeit ökologischer Verantwortung und nachhaltiger Praktiken.

 

Zusammenfassung Nachhaltige FilmProduktion

 

Auch die Einhaltung von Soll-Vorgaben der ökologischen Standards ist ein wichtiger Schritt hin zu einer umweltfreundlicheren Produktionsweise. Ihre Umsetzung unterstützt die Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen und trägt langfristig dazu bei, das Selbstverständnis gegenüber Nachhaltigkeit in der Filmindustrie zu erhöhen.

 

Indem ihr als Filmemacherinnen und Produktionsfirmen die Ökologische Standards als Leitfaden verwendet, leistet ihr einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. Es ist klar, daß auch jede kleine Maßnahme zählt. Dabei sind gute Ideen und eine offene Kommunikation gefragt.

Gerne helfe ich euch dabei und stehe mit Rat und Tat zur Seite.


Und nicht vergessen: gerade die Filmbranche kann vielen anderen Lebensbereichen als Vorbild für möglichen, klimafreundlichen Wandel dienen.

Setzen wir uns also cool und mit einem Lächeln im Gesicht aktiv für eine umweltfreundliche Filmproduktion ein.

 

out of the box Thinking for Filmproduction

server, office, mind
running 100% on green energy