James TurrelNEW RIVERchange as status quo

Nachhaltigkeitsberatung FILM & TV

Green Consultant Film & TV

Als Nachhaltigkeitsberater für Film und Fernsehen begleite ich Produktionsfirmen von der Planung bis zum Abschluß ihres Filmprojekts. Je nach Auftraggeber also vom Beginn der Pre Production bis zu dem Zeitpunkt, an dem das Produkt zur Vewertung für Sender, Kino und Streaming Dienste zur Verfügung steht. Ich begleite Spielfilm - und Kinoproduktionen, serielle Formate, Animationsfilme und Dokumentarfilme. Ich spreche drei Sprachen und stelle mich deshalb auch gerne den besonderen Herausforderungen, die internationale Koproduktionen mit sich bringen.

 

Grüne Filme Drehen

 

Vor einigen Jahren noch ein exotischer Beruf, ist der Nachhaltigkeitsberater in der Film- und Fernsehwelt heute nicht mehr wegzudenken. Zu wichtig ist das Thema Nachhaltigkeit geworden. Das gesellschaftliche Miteinander umweltverträglicher zu gestalten ist ein schwieriges Unterfangen. Das Filmemachen bildet hier keine Ausnahme. Die Abläufe einer Filmproduktion sind komplex und von der Idee bis zum roten Teppich ist es ein weiter Weg. Dabei möchte ich euch unterstützen.

 

Nachhaltigkeit und kreative Unterhaltung

 

Was wäre unsere Welt eigentlich ohne tolle Filme, Theaterstücke, Opernaufführungen, Kunstausstellungen und Musikkonzerte?

Lasst uns das Leben feiern, großartige Filme produzieren, über gute und schlechte Filme sprechen und die Inspirationskraft der menschlichen Kreativität in vollen Zügen genießen. Und ja! Das funktioniert sogar, ohne der Natur und unserer Umwelt erheblichen Schaden zuzufügen.

 

Übrigens: Ich bringe langjährige Erfahrung aus der Kunstwelt mit und biete Filmproduktionen eine Drehbuchberatung zeitgenössische Kunst an. Diese Form der Beratung findet in enger Kooperation mit eurer Autorin und der Szenenbildabteilung statt. Sprecht mich einfach darauf an.

 

Messbarkeit von Nachhaltigkeit in der Filmproduktion

 

Ein sehr wichtiges Tool, das uns bei der Umsetzung eines nachhaltigen Filmdrehs hilft, sind die Ökologischen Standards des Arbeitskreises Green Motion. Ein weiteres hilfreiches Werkzeug ist die Bilanzierung der CO2-Emissionen eures Projekts.


Ökologische Standards nach Green Motion

 

Die Ökologischen Standards vom Arbeitskreis Green Motion sind eine umfassende Liste von Vorgaben aus verschiedenen Bereichen des Filmemachens. Sie bestehen aus verpflichtenden Muss-Vorgaben und wünschenswerten Soll-Vorgaben. Ich sehe die ökologischen Standards innerhalb meiner Nachhaltigkeitsberatung als Leitfaden auf dem Weg zum selbstverständlichen Regelwerk. Filmförderungen in Deutschland und deutsche Fernsehsender erwarten, meist schon bei der Antragsstellung, dass ihr die Produktionsweise eures Films an diesen Standards ausrichtet und dies auch nachweist.

 

Umsetzung der ökologischen Standards

 

Viele ökologische Vorgaben sind sehr einfach umzusetzen. Es gibt auch Vorgaben, deren Befolgung rechtzeitige Planung, Kreativität und natürlich manchmal auch zusätzliches Budget erfordert. Meine Perspektive ist dabei stets produktionsfreundlich und auf Schonung eures Budgets bedacht.
Besonders jungen und angehenden Filmemacherinnen möchte ich ans Herz legen, mich unverbindlich anzurufen. Ich steh euch gerne mit einem kostenlosen Rat zur Seite und biete faire Konditionen für eine tiefergehende professionelle Beratung, wenn ihr noch an einer Filmhochschule eingeschrieben seid.

 

CO2-Bilanz eurer Filmproduktion

 

Fast alle Prozesse einer Filmproduktion lassen sich in Form von Daten erfassen, die eine CO2-Bilanz ermöglichen. Deshalb sind CO2-Bilanzen ein sehr wichtiges Werkzeug für eine nachhaltige Filmproduktion. Die Erfassung von Daten aus eurer Filmproduktion ist ein wichtiger Teil meiner Arbeit. Mit diesen Daten lassen sich die Werte der CO2 Emission relativ genau ausrechnen. Ich nutze dafür den CO2-Rechner von klimaktiv, der speziell für die Filmbranche entwickelt wurde und sehr gut funktioniert.

 

CO2-Soll-Bilanz - Was bei Antragsstellung für Filmförderungen zu beachten ist

 

Die CO2-Soll-Bilanz erfasst die geplanten Emissionen anhand eurer Projektplanung und gibt einen groben Überblick über die CO2-Emissionen vor der eigentlichen Umsetzung des Films. Denkt daran, dass die Förderprogramme der Bundesländer bei der Antragstellung einer Filmförderung häufig eine CO2-Soll-Bilanz erwarten. Meldet euch am besten kurz vor der Antragstellung bei mir, damit ich die Soll-Bilanz erstellen kann.

 

CO2-Ist-Bilanz

 

Die abschließende CO2-Ist-Bilanz berücksichtigt alle tatsächlichen Emissionen, die in der Pre-Production, während des Drehs und in der Post-Production entstanden sind.

 

CO2 Emission einer Filmproduktion

 

Wieviel CO2 ein Film oder eine Fernsehserie an die Atmosphäre abgibt, hängt vom Format des Films, der Anzahl der Drehtage, der Größe der Filmcrew und vielen anderen Faktoren ab.

So betrug die CO2 Emission des ersten Drehblocks einer durchschnittlich budgetierten Krimiserie ca 32.100 kg CO2 Äquivalente (CO2e). Das sind rund 32 Tonnen CO2. Es gab 24 Drehtage pro Drehblock und die Filmcrew bestand aus ca. 50 Personen. Der vierte Drehblock emittierte nur noch 20.656,50 kg CO2 Äquivalente (CO2e). Wir haben also 10 Tonnen CO2 gespart. Der auftraggebende Sender hat sich gefreut.

out of the box Thinking for Filmproduction

server, office, mind
running 100% on green energy